Direkt Support

Server vor Ort

Der Wert von lokalen Servern vor Ort: Flexibilität, Datenkontrolle und Wirtschaftlichkeit.

Neben vielfältigen Cloud-Lösungen, stellt die baselnetgroup AG auch on-premise ICT-Infrastruktur zur Verfügung. Heutzutage gibt es nach wie vor Anwendungen und Datenbanken, die in einer Cloud-Umgebung nicht optimal funktionieren. Hierfür bieten lokale Server eine bessere Lösung mit planbare Kosten.

In der heutigen digitalen Ära, in der Cloud-Technologien immer stärker an Bedeutung gewinnen, ist es wichtig, die vielfältigen Optionen für die Bereitstellung von ICT-Infrastruktur zu prüfen. Während Cloud-Lösungen zweifellos zahlreiche Vorteile bieten, sollte der Wert von Servern on premise, also vor Ort im eigenen Unternehmen, nicht übersehen werden.

1. Flexibilität und Anpassbarkeit

Die Flexibilität, die Server vor Ort bieten, ist ein entscheidender Vorteil. Unternehmen können ihre Infrastruktur genau nach ihren spezifischen Anforderungen gestalten und anpassen. Dies ermöglicht es, leistungsstarke Anwendungen und Dienste zu implementieren, die möglicherweise in einer standardisierten Cloud-Umgebung nicht optimal funktionieren würden. Dies ist besonders relevant für Unternehmen mit individuellen IT-Bedürfnissen oder branchenspezifischen Anforderungen.

2. Kontrolle über Daten und Sicherheit

Ein wesentlicher Faktor bei der Wahl zwischen Cloud und Servern vor Ort ist die Kontrolle über die eigenen Daten. Mit lokalen Servern behalten Unternehmen die volle Hoheit über ihre sensiblen Informationen. Dies ist insbesondere für Branchen mit strengen Datenschutz- und Compliance-Anforderungen von grosser Bedeutung. Die Möglichkeit, Sicherheitsrichtlinien selbst zu definieren und umzusetzen, kann ein ausschlag­gebendes Argument sein, um einen lokalen Server zu wählen.

3. Latenz und Performance

In bestimmten Fällen kann die Latenz bei Cloud-Lösungen zu einem Problem werden. Wenn schnelle Datenübertragungen oder rechenintensive Anwendungen benötigt werden, können lokale Server eine bessere Performance bieten. Die geringere Distanz zwischen den Servern und den Endnutzern kann die Antwortzeiten verbessern und ein nahtloses Nutzererlebnis gewährleisten.

4. Kostenkontrolle und Wirtschaftlichkeit

Die Kostenstruktur von Servern vor Ort unterscheidet sich von der nutzungs­abhängigen Abrechnung in der Cloud. Einmalige Investitionen in Hardware und Infrastruktur ermöglichen eine bessere Vorhersehbarkeit der Kosten. Unternehmen können langfristige Budget­planung betreiben und unerwartete Ausgaben vermeiden. Dies kann insbesondere für kleine und mittel­ständische Unternehmen von grossem Vorteil sein. Auf Wunsch kann eine ICT-Infrastruktur auch geleast werden.

5. Unabhängigkeit von Cloud-Anbietern

Die Wahl von lokalen Servern ermöglicht Unter­nehmen eine grössere Unabhängigkeit von Cloud-Anbietern. Änderungen in den Nutzungs­bedingungen oder ein Ausfall des Anbieters haben keine direkten Auswirkungen auf die eigene ICT-Infrastruktur. Die Abhängigkeit von einem Dritten wird minimiert, was die strategische Planung erleichtert.

Die Wahl zwischen Servern vor Ort und Cloud-Lösungen ist also eine strategische Entscheidung, die sorgfältig abgewogen werden sollte. Server on premise bieten Flexibilität, Kontrolle und die Möglichkeit, individuelle Anforderungen optimal zu erfüllen. Unternehmen sollten ihre spezifischen Bedürfnisse, Daten­schutz­anforderungen und Budgets berücksichtigen, um die beste Lösung für ihre ICT-Infrastruktur zu finden. Oftmals ist eine Mischung beider Lösungs­ansätze (Hybrid) Sinnvoll.

Ihre Vorteile

Ebenfalls interessant für sie:

Haben Sie Fragen?

Zögern Sie nicht mich zu kontaktieren.